Online partnervermittlung 656 bgb

Online partnervermittlung 656 bgb
Rated 3.87/5 based on 698 customer reviews

Zu dieser Jahreszeit sehnen sich viele Singles nach einem Partner und das Geschäft mit der Einsamkeit, die Partnervermittlung, hat wieder Hochkonjunktur.

Bei Verträgen, die per Telefon, Fax, E-Mail, Internet-Seiten zustande kommen, handelt es sich um Fernabsatzverträge für die gemäß § 312b ff.

BGB ebenfalls ein spezielles Widerrufsrecht für Verbraucher vorgesehen ist.

In einigen Fällen wird den Kunden für die Partnersuche sogar ein Darlehen zur Finanzierung des Partnervermittlungsvertrages angeboten.

Darüber hinaus bezahlen viele Kunden oftmals aus Schamgefühl und zum Schutz ihrer Intimsphäre für die Partnervermittlung, obwohl sie mit den ihnen vermittelten Kontakten und Personen überhaupt nichts anfangen können.

Sie können sich direkt auf § 656 BGB berufen und die Zahlung verweigern, weil sie noch keine Leistung erhalten haben.

Bemerkungen